Die Auswahl der Hunde

Nun, nicht überall wo Siberian-Husky drauf steht ist auch Siberian-Husky drin.

Zugegeben, diese Aussage provoziert, ist aber so zu verstehen, dass nicht jeder Siberian-Husky für den Schlittenhundesport geeignet ist. Oder anders ausgedrückt, es gibt Huskies, die eignen sich sehr gut für Shows und es gibt Huskies, die sind auf Shows weniger gut, aber dafür sehr gute Schlittenhunde.

Woran macht man denn nun einen, für den Schlittenhundesport geeigneten, Siberian-Husky fest?

Zuerst einmal das Äusserliche, der Körperbau. Der Siberian-Huksy sollte von kompakter Form mit nicht zu langen, aber auch nicht zu kurzen Beinen ausgestattet sein. Die Karpalgelenke sollten recht kurz gehalten sein, damit es nicht zum "durchtreten" kommt. Der ganze Hund, insbesondere die Pfoten, sollten gut pikmentiert sein. Der Siberian-Husky sollte frei in seinen Bewegungen sein. Raumgreifend laufen und aus der Hinterhand gut anschieben.

Ein guter Schlittenhund frisst und säuft immer!!! Das ist ein sehr wichtiger Bestandteil eines guten Schlittenhundes, damit die Ernährung und das "Wässern" auf Rennen sichergestellt werden kann. Der Stoffwechsel muss gut funktionieren.

Ich fahre im Team Hunde der Blutlinien Zero (den Eik), Polarspeed und Vargevass.